Therapieangebot

Bei welchen Beschwerden hilft die naturheilkundliche Behandlung?

Die Naturheilkunde steht grundsätzlich Menschen jeden Alters offen und in jeder Lebenssituation. Bei konkreten körperlichen Beschwerden, diffusen Beschwerden oder Menschen, welchen psychischen Belastungen ausgesetzt sind.
Da die Naturheilkunde den Menschen als Ganzes wahrnimmt und so auch therapiert, gehören grundsätzlich alle Krankheiten in diesen Wirkbereich. 
Sei es zur Heilung, Linderung oder Vorbeugung von akuten wie auch chronischen Krankheiten und Beschwerden, bei Bedarf in Zusammenarbeit mit der Schulmedizin. 
In der naturheilkunde gibt es beinahe keine Grenzen. Eine Naturheilkundliche Behandlung eignet sich für Menschen, welche eine kurzfristige Unterstützung in einer akuten Phase benötigen, aber auch für solche, die sich eine langfristige Begleitung bei komplexen Krankheitsbildern wünschen. 

Hier eine Auswahl typischer Krankheitsbilder

- Allergien
- Allgemeines Unwohlsein
- Bakterielle Erkrankungen
- Begleitung von Schwangerschaft & Stillzeit
- Depressive Verstimmungen
- Erkältung, Grippe
- Erschöpfung
- Ekzeme
- Frauenheilkunde (Menstruationsbeschwerden, PMS, Wechseljahrbeschwerden u.a.)
- Infektanfälligkeit
- Kopfschmerzen & Migräne
- Rheumatische Beschwerden
- Rückenschmerzen
- Schlafstörungen
- Schmerzen (akut und chronisch)
- Verdauungsbeschwerden
... und vieles mehr

Weiter zum Angebot